Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Norwegen erfindet neues Know-how gegen Regenwald-Abholzung

Norwegen erfindet neues Know-how gegen Regenwald-Abholzung

Archivmeldung vom 16.02.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.02.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt. Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Tropischer Regenwald in Amazonien, Brasilien
Tropischer Regenwald in Amazonien, Brasilien

Lizenz: Vzb83
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Norwegen wird als erstes Land weltweit keine öffentlichen Aufträge mehr an Unternehmen vergeben, die zur Abholzung der tropischen Regenwälder beitragen. Einen entsprechenden Vorschlag machte die norwegische Regierung, wie die Fach-Webseite IFLScience berichtete. Naturschützer rufen Deutschland auf, sich der Initiative anzuschließen.

Die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik" schreibt weiter: "Demnach sollen nicht nur Firmen, die selbst Holz fällen, sondern auch diejenigen, deren Produkte mit der Abholzung des Regenwaldes verbunden sind, von der  öffentlichen Auftragsvergabe ausgeschlossen werden. Auf die Vernichtung von Regenwäldern sei inzwischen die Produktion mehrerer Waren zurückzuführen, von Tropenhölzer und Soja bis hin zu Palmöl, das bei der Herstellung von Nahrungsmitteln eingesetzt werde.

Die Details zur Regelung liegen bislang nicht vor; diese wurde aber von Naturschützern bereits gelobt.

„In den letzten Jahren hat sich eine Reihe von Firmen verpflichtet, Waren, die mit der Zerstörung von Regenwäldern verbunden sind, nicht mehr zu beschaffen",  sagte Nils Hermann Ranum von der Stiftung „Rainforest Foundation Norway", die mit der Regierung arbeitete, um sie zu diesem Engagement zu veranlassen.

Ähnliche Verpflichtungen seitens der Regierung habe es bis jetzt aber nicht gegeben. „Es ist also höchst positiv, dass der norwegische Staat diesem Beispiel  folgt und dieselben Forderungen stellt, was die öffentliche Auftragsvergabe betrifft".

„Rainforest Foundation Norway" forderte außerdem andere Staaten, insbesondere Großbritannien  und Deutschland, auf, dem Beispiel Norwegens zu folgen. Die drei Länder hatten beim Klimagipfel in New York im Jahr 2014 eine gemeinsame Erklärung zum Thema Entwaldung gemacht, indem sie verkündeten, sie wollten „nationale Verpflichtungen unterbreiten, die entwaldungsfreie Versorgungsketten  fördern"."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Gern gelesene Artikel

Skandal: Umweltbundesamt „darf“ Aluminium, Barium und Strontium in der Luft nicht messen

Nachrichten · Natur/Umwelt 10.12.2011 15:40

Wärmepumpen und Co.: Tieffrequentes Brummen belästigt immer mehr Bürger

Nachrichten · Natur/Umwelt 13.03.2017 10:43

Abwasser wird zur erneuerbaren Energiequelle

Nachrichten · Natur/Umwelt 25.03.2017 12:44

Deutschlandwetter: Feinstes Frühlingswetter

Nachrichten · Natur/Umwelt 24.03.2017 15:57

Endlich: Der Frühling ist da

Nachrichten · Natur/Umwelt 24.03.2017 13:11

Gerichtsurteil: Erstmals Haftstrafe für Welpenhändler

Nachrichten · Natur/Umwelt 17.03.2016 16:19

VIER PFOTEN kritisiert „Hundeflüsterer“-Serie auf SIXX

Nachrichten · Natur/Umwelt 11.05.2012 13:56

Das Urteil im Verfahren gegen den "König von Deutschland", Peter I - Erste Einblicke

Berichte · Vermischtes 18.03.2017 15:06

Kein Geld für Geburt und Säuglinge: Hebammen-Mangel auf Geburtsstationen

Nachrichten · Gesundheit 21.03.2017 06:53

Pimco-Fondschef befürchtet Rezession in den USA

Nachrichten · Weltgeschehen 20.03.2017 10:35

"Weiße Sklavinnen" warten auf muslimische Männer!: Wer hetzt so übel gegen europäische und deutsche Frauen?

Nachrichten · Weltgeschehen 04.03.2017 16:00

Gericht: Wohnungsdurchsuchung bei AfD-Politiker wegen Meinungsäußerung rechtswidrig

Nachrichten · Politik 23.03.2017 18:46

Valerie Niehaus: "Ich empfinde diese Welt als halt- und grenzlos"

Nachrichten · Medien 09.02.2017 06:30

Roth: Beleidigt US-Amerikaner, Holländer, Franzosen, Österreicher und Deutsche

Nachrichten · Politik 27.02.2017 06:42

Uniper-Mitarbeitern sollen "freiwillig" massive Gehaltskürzungen akzeptieren oder gefeuert werden

Nachrichten · Wirtschaft 21.03.2017 06:52

Erlassjahr.de: Neue Staatsschulden-Krise droht

Nachrichten · Weltgeschehen 20.02.2017 07:04
Videos
Bild: Metropolico.org, on Flickr CC BY-SA 2.0
Publizist Heiko Schrang: Vollstreckungsbeamter hilft GEZ-Verweigerern
Der Beitrag endhält am Textende ein Video. Bild pravda-tv.com
Zukunftsforscher: Hat die USA ausgedient, was folgt?
Termine
Amazonasschamanismus: Tabaquito - Hüter der Tabakpflanze
36304 Alsfeld
08.04.2017 - 09.04.2017
Vortrag von Gottfried Glöckner: “Ein Bauer packt aus”
35452 Heuchelheim
25.04.2017
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige