Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Lausitzer Rundschau: Export einer Armee

Lausitzer Rundschau: Export einer Armee

Archivmeldung vom 19.06.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.06.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt. Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bereits im vergangenen Sommer hatte ein mögliches Panzer-Geschäft mit Saudi-Arabien für großen Wirbel gesorgt. Damals war von 300 Kampffahrzeugen die Rede. Doch das ist anscheinend stark untertrieben. Jedenfalls schweigt die Bundesregierung weiter wie ein Grab, obwohl nun eine Lieferung von bis zu 800 "Leopard 2" im Raume steht. Die gewaltige Dimension des möglichen Deals macht ein Vergleich mit der Bundeswehr deutlich. Sie verfügt gerade einmal über 350 Kampfpanzer, also deutlich weniger als die Hälfte.

Der deutsche Staat ist offenbar drauf und dran, eine komplette Wüsten-Armee mit modernster Vernichtungstechnik auszurüsten. Und das ausgerechnet in Saudi-Arabien, einem Land, das mithalf die Massenproteste im Nachbarstaat Bahrain mit Waffengewalt niederzuschlagen, einem Land, das in einer der unsichersten Regionen der Welt liegt, und das gelinde gesagt erhebliche Demokratie-Defizite aufweist. Gewiss, in Deutschland gibt es auch für solche Geschäfte Vorschriften. So sehen die Rüstungsexportrichtlinien beispielsweise vor, dass den Menschenrechten im Empfängerland eine "besonderes Gewicht" beizumessen ist. So lange sich die hehre Absicht aber jeder demokratischen Kontrolle entzieht, bleibt Papier geduldig. Der Einfluss des Bundestages, solche Pläne zu durchkreuzen, ist jedenfalls gleich Null. Andere Staaten sind da viel weiter. In den USA zum Beispiel müssen Rüstungsexporte ab einer bestimmten Größenordnung vom Parlament genehmigt werden. Höchste Zeit, die Kontrollrechte der Volksvertreter auch hierzulande zu stärken. Mit ihrer Geheimniskrämerei tut sich die Regierung keinen Gefallen.

Quelle: Lausitzer Rundschau (ots)

Gern gelesene Artikel

Prof. Dr. Sall über Neue Weltordnung, Chronologiekritik, Rassenkriege, Satanismus und vieles mehr

Berichte · Zeitgeschichte 26.11.2016 14:11

Börsen-Zeitung: Zeitenwende am Ölmarkt, ein Marktkommentar

Meinungen/Kommentare 05.11.2016 06:07

Laufen die „Antikörper“ der Menschheit endlich auf Hochtouren?

Meinungen/Kommentare 07.11.2016 07:41

Mittelbayerische Zeitung: Joe Kaeser sucht Siemens

Meinungen/Kommentare 28.11.2016 06:06

Rheinische Post Kommentar: Fader Beigeschmack bei Nebenverdiensten

Meinungen/Kommentare 03.12.2016 06:06

Börsen-Zeitung: Handle und gewinne, Marktkommentar von Dietegen Müller

Meinungen/Kommentare 03.12.2016 06:04

Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zum Rücktritt von Nico Rosberg

Meinungen/Kommentare 03.12.2016 06:04

Antifa fordert Vergewaltigung von Deutschen Frauen . . .

Meinungen/Kommentare 21.07.2015 06:06

Wegen Glassplitter: Netto ruft Bohnen zurück

Ratgeber · Verbraucherinfos 30.03.2013 06:41

Munich-Re-Chef: Ich würde Bonuszahlungen nicht behalten

Nachrichten · Wirtschaft 28.11.2016 06:39

DGB-Chef fordert Rentenniveau von 50 Prozent

Nachrichten · Politik 26.11.2016 14:35

5 Dinge, die man über CBD Öle wissen sollte

Tipps & Tricks · Gesundheit 21.10.2014 14:38

Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen

Berichte · Wissenschaft 18.07.2014 14:51

Musste Michael Jackson sterben, weil er die Elite bloß stellte?

Nachrichten · Medien 25.11.2016 17:35

Vor- und Nachteile des Online-Shoppings

Berichte · Wirtschaft 02.09.2014 13:44

Warum die Ice Bucket Challenge nicht cool ist

Berichte · Vermischtes 26.08.2014 14:01
Videos
Der Beitrag enthält am Textende ein Video.
Prof. Dr. Sall über Neue Weltordnung, Chronologiekritik, Rassenkriege, Satanismus und vieles mehr
Der Beitrag enthält am Textende ein Video. Bild ExtremNews
Naturharmoniestation: Ein Beitrag für eine intakte Umwelt und ein abwechslungsreiches Wettergeschehen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige