Sie sind hier: Startseite Erotik Schweizer vereinen mehrere Sexpraktiken

Schweizer vereinen mehrere Sexpraktiken

Archivmeldung vom 09.03.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.03.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt. Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: IT Result AG, 6navi
Bild: IT Result AG, 6navi
Sexpraktiken aus aller Welt! Jede Nation ist anders. Auch beim Thema Sex. Wir wollten uns mit diesem Thema genauer auseinandersetzen. Dabei sind wir auf spannende Erkenntnisse getroffen, denn die Schweiz vereint so manche Sexsprachen.

Die Schweiz ist sehr vielfältig. Mit der Schweiz verbindet man mehrere Landessprachen, Kräuterbonbons und noch mehr. Aber bleiben wir bei den Sprachen: Die Schweiz verbinden auch mehrere Sexpraktiken, da verschiedene Nationen in der Schweiz aufeinanderstoßen. In der Schweiz wird deutsch, italienisch und französisch gesprochen - auch im Bett. "Die Vielfalt ist enorm. Unsere Portalbesucher favorisieren die unterschiedlichsten Sexsprachen", sagt Marco Block, Geschäftsfuehrer des Schweizer Sexportals 6navi.ch .

Dabei sind nicht nur die Landessprachen interessant fuer die Besucher. Weitere Favoriten sind Spanisch und Griechisch. Spanisch bedeutet dabei Busensex zu haben und Griechisch bedeutet Analsex.

Jeder Mensch hat dabei seine eigenen Vorlieben und Wunsche. Aber was macht die Schweiz dahingehend so besonders? Die Erotikbranche. Die Schweiz zieht Menschen aus aller Welt an. Die Nachfrage nach exklusiven Sex Services ist groß. Ebenso groß ist das Angebot von Prostituierten, die aus aller Welt in die Schweiz kommen um zu arbeiten.

Unterschiedlichste Services und unterschiedlichste Sexpraktiken, vom "Standard Deutsch", von dem die ganze Welt spricht, bis zu SM mit Transen - die Schweizer Sexszene bietet alles außer Langeweile.

Eines wird klar: Heiße Sexkontakte findet jeder Schweizer und jeder Tourist mit Sicherheit. Bei dieser großen Vielfalt haben viele Männer eher das Problem sich nicht entscheiden zu können.

Das Schweizer Sexportal 6navi.ch beschäftigt sich mit der Sexarbeit im Online-Markt. Das Konzept unterscheidet sich jedoch deutlich von der restlichen Konkurrenz. 6navi hat sich als Ziel gesetzt das Klientel zu erweitern und neue Kunden an die Erotik-Branche zu binden. Die Maßnahmen sind dabei sehr zielorientiert. So schmucken die 6navi Werbeplakate mit schönen Frauen und witzigen Werbebotschaften die größten SBB Bahnhöfe der Schweiz. Die Sexarbeiterinnen können sich ueber ein eigenes Profil selbst vermarkten. Hierbei können sie selbst entscheiden, welche Leistungen sie im Angebot haben und auf welche Art und Weise sie sich den Kunden präsentieren wollen. 6navi.ch erreicht täglich 15.000 - 20.000 Interessenten und gilt als große Konkurrenz zu den bekannten Portalen xdate und and6

Quelle: 6navi.ch/Marco Block

Gern gelesene Artikel

Amerikanische Piloten, Ärzte und Wissenschaftler berichten Erschreckendes über sogenannte "Chemtrails"

Berichte · Gesundheit 01.06.2015 08:25

Traumjob VENUS Botschafterin

Erotik 21.06.2017 14:29

Bericht: USA fahnden weltweit nach VW-Managern

Nachrichten · Weltgeschehen 22.06.2017 18:13

Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung

Berichte · Weltgeschehen 04.12.2015 16:54

Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen

Berichte · Wissenschaft 18.07.2014 14:51

Seit 2016 gibt es kein Masern-Virus

Berichte · Gesundheit 22.06.2017 12:48

Vor- und Nachteile des Online-Shoppings

Berichte · Wirtschaft 02.09.2014 13:44

Warum die Ice Bucket Challenge nicht cool ist

Berichte · Vermischtes 26.08.2014 14:01

5 Dinge, die man über CBD Öle wissen sollte

Tipps & Tricks · Gesundheit 21.10.2014 14:38

NSA– Whistleblower Snowden enthüllt schockierende Wahrheit hinter den Chemtrails

Berichte · Weltgeschehen 12.07.2013 16:12

Methadon gegen Krebs - Chemikerin kritisiert bei stern TV "zu viel Gegenwind und fehlende klinische Studien."

Nachrichten · Gesundheit 22.06.2017 06:33

Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH

Berichte · Gesundheit 18.01.2017 12:02

Mario Prass: „Die Realität ist nur gespiegelt wahrnehmbar“

Berichte · Zeitgeschichte 03.06.2017 17:43

Rechtsanwalt Schertz äußert sich zur Berichterstattung über eine Insolvenz von Boris Becker

Nachrichten · Medien 21.06.2017 18:59

Neue Studie: Bis zu 10faches Sterberisiko nach DPT-Impfung

Nachrichten · Gesundheit 23.06.2017 17:06

Zeitung: EU zahle wegen Flüchtlings-Deal 222 Millionen Euro an Ankara

Nachrichten · Weltgeschehen 20.06.2017 06:49
Videos
Der Beitrag endhält am Textende ein Video. Bild ExtremNews
Faire Beteiligungen an nachhaltigen Unternehmungen
Mario Prass: „Die Realität ist nur gespiegelt wahrnehmbar“
Mario Prass: „Die Realität ist nur gespiegelt wahrnehmbar“
Termine
Dr. Stefan Lanka: Vortrag über Masern und Impfungen
78655 Dunnigen-Seedorf
07.07.2017
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige