Sie sind hier: Startseite Berichte Weltgeschehen Bericht: Ermittler verfolgen nach BVB-Anschlag Spur ins Ausland

Bericht: Ermittler verfolgen nach BVB-Anschlag Spur ins Ausland

Freigeschaltet am 16.05.2017 um 09:20 durch Andre Ott
Bild: Juergen Jotzo / pixelio.de
Bild: Juergen Jotzo / pixelio.de
Im Fall des Anschlags auf den BVB-Mannschaftsbus in Dortmund am 11. April verfolgen die Ermittler offenbar eine Spur ins Ausland. Der mutmaßliche Attentäter Sergej W. könnte Teile der verwendeten Sprengsätze in Belgien beschafft haben, berichtet die "Welt" unter Berufung auf Sicherheitskreise. Laut Zeitung hat das Bundeskriminalamt (BKA) herausgefunden, dass der tatverdächtige 28-jährige Sergej W. wenige Wochen vor dem Attentat mit einem gemieteten Auto nach Belgien gefahren ist.

Das Mobiltelefon von W. war demnach dort in einer Funkzelle unweit eines Baumarktes eingeloggt. Die Ermittler der Besonderen Aufbauorganisation (BAO) "Pott" gehen daher der Frage nach, ob der Deutschrusse dort eventuell Teile der späteren Sprengsätze erworben hat. Vom 7. bis zum 11. März hatte Sergej W. ein Fahrzeug gemietet, mit dem er nach bisherigem Ermittlungsstand rund 1.300 Kilometer gefahren sein soll.

Die Fahrten führten offenbar vom Rottenburg am Neckar, dem Wohnort des Tatverdächtigen, nach Dortmund, weiter nach Belgien und wieder zurück. In dem Mietwagen fanden die BKA-Ermittler nach Informationen der Zeitung Spuren von grüner Farbe. Die drei Sprengsätze, die neben dem BVB-Bus in Dortmund explodierten, waren - wohl zur Tarnung - mit grüner Farbe angemalt. Im Zeitraum des Bombenanschlags auf den BVB-Mannschaftsbus hatte Sergej W. erneut ein Auto gemietet.

Auch mit diesem Fahrzeug hatte W. laut "Welt" größere Strecken zurückgelegt, darunter auch die Hin- und Rückfahrt zum späteren Tatort am Hotel "l`Arrivée" in Dortmund. In der Wohnung von Sergej W. hatte das BKA einen Notizblock mit handschriftlichen Aufzeichnungen in russischer und deutscher Sprache zu Anschlagsplanungen und den verwendeten Zündern gefunden. Es soll sich dabei unter anderem um Notizen über die "Frequenz" einer Fernsteuerung handeln.

Am 11. April waren drei Bomben neben dem BVB-Mannschaftsbus in Dortmund explodiert. Mehrere Scheiben gingen zu Bruch, ein Spieler wurde durch Splitter verletzt. Die Sprengsätze, die mit Metallstiften präpariert waren, wurden offenbar mit einer Fernbedienung gezündet. Der Tatverdächtige soll den Anschlags laut Bundesanwaltschaft aus Habgier begangen haben. Der gelernte Elektrotechniker spekulierte offenbar darauf, mit dem Attentat die Aktie des BVB zum Absturz zu bringen. Darauf hatte Sergej W. mit Optionsscheinen gewettet.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Gern gelesene Artikel

Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung

Berichte · Weltgeschehen 04.12.2015 16:54

NSA– Whistleblower Snowden enthüllt schockierende Wahrheit hinter den Chemtrails

Berichte · Weltgeschehen 12.07.2013 16:12

Soll Trump weg? Bilderberger-Treffen 2017 in den USA

Berichte · Weltgeschehen 22.05.2017 16:06

Zukunftsforscher: Hat die USA ausgedient, was folgt?

Berichte · Weltgeschehen 21.12.2016 11:14

Königreich Deutschland (KRD): Stellungnahme, Fakten und die einstweilige Verfügung zur vergangenen Zwangsräumung

Berichte · Vermischtes 23.05.2017 16:14

Publizist Heiko Schrang: Wenn der Mainstream zur Verschwörung wird

Berichte · Weltgeschehen 20.05.2017 07:05

Germanwings Flug 9525 – das Lügengebilde bricht zusammen

Berichte · Weltgeschehen 15.04.2015 18:01

Ex Blink-182 Gitarrist kündigt große Bekanntmachung über Aliens und "UFOs" innerhalb der nächsten 40 Tage an

Berichte · Weltgeschehen 10.03.2017 18:33

Pater Amorth warnt Papst vor einem schnellen Tod

Berichte · Weltgeschehen 23.03.2013 17:54

Wurde die IS von den Amis gegründet?

Berichte · Weltgeschehen 09.08.2014 18:48

ITCCS erhebt schwerste Vorwürfe gegen Joseph Ratzinger

Berichte · Weltgeschehen 13.11.2013 08:41

Ist Flug MH17 ein verdeckter Biowaffenangriff?

Berichte · Weltgeschehen 26.07.2014 15:00

Ukraine: Regierung und Opposition vereinbaren Gewaltverzicht

Berichte · Weltgeschehen 20.02.2014 06:44

"Deutsche Touristen missbrauchen 100.000 Minderjährige jedes Jahr"

Berichte · Weltgeschehen 16.05.2011 08:15

Keshe Stiftung: 2014 ist das Jahr des Wandels der Menschheitsgeschichte

Berichte · Weltgeschehen 13.01.2014 17:06

Russischer Abgeordneter zur andauernden US-Besatzung: Deutschland ist eine ganz gewöhnliche Kolonie der Vereinigten Staaten

Berichte · Weltgeschehen 26.08.2013 13:06
Videos
Der Beitrag endhält am Textende ein Video. Bild ExtremNews
Ein Kriegsvirus?
Bild: ExtremNews  / Eigenes Werk
Eine komplett neue Art der Video Transmissionen von Karma Singh
Termine
Filmvorführung "MAN MADE EPIDEMIC"
35452 Heuchelheim
13.06.2017
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige