Sie sind hier: Startseite Berichte Weltgeschehen Keshe Foundation fordert globales Abkommen zum Weltfrieden

Keshe Foundation fordert globales Abkommen zum Weltfrieden

Archivmeldung vom 28.01.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.01.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt. Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
MT Keshe
MT Keshe

Foto: Godlys
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Wie man der Website der Keshe-Foundation entnehmen kann, hat der Gründer der Stiftung, Mehran Tavakoli Keshe, am 21.1.2013 eine neue Friedensinitiative gestartet. Mit vier bemerkenswerten Texten hat Keshe unter anderem zu einer Weltfriedenskonferenz aufgerufen, bei der alle Landes- und Religionsoberhäupter der Erde zusammenfinden und den Weltfrieden verankern sollen. Dass am 21. Januar auch die Vereidigung von Präsident Obama stattfand, ist - nebenbei erwähnt - vermutlich bloßer Zufall.

„So viele Wissenschaftler wurden zum Schweigen gebracht, verurteilt, werden ausgegrenzt oder aus ihrer Heimat vertrieben, inhaftiert, gefoltert oder sogar umgebracht wegen ihrer Arbeit und ihrem Beitrag zum Fortschritt der Wissenschaften für ihr Land und die Menschheit. Dies geschieht im Auftrag von Organisationen und per Ermächtigung durch sogenannte Machtmenschen oder Oberhäupter von Nationen, Religionen oder anderen Gruppen, für politischen und finanziellen Gewinn. Diese unmenschlichen Angriffe gegen Wissenschaftler und die Qualen, die sie, ihre Familien und die Menschheit erleiden, sind abscheuliche Gräueltaten, die niemals vergessen werden.“, schreibt Keshe.

Die menschliche Intelligenz habe nun eine neue Ebene im Verständnis des wahren universellen Wissens durch die Entwicklung von magnetischen und gravitätischen Systemen und Technologien erlangt, womit es möglich sei, Materie zu reproduzieren und zu kontrollieren, genau so, wie sie auch im Universum vorkomme. Dadurch soll der Mensch überall im Universum mit Essen, Schutz und unbegrenzter Energie versorgt werden können. Außerdem sollen diese Möglichkeiten es erlauben, in wenigen Minuten den Planeten zu überqueren, was die Grenzen, die der Mensch sich über die Jahrhunderte auferlegt hat, als irrelevant und altmodisch der Vergangenheit angehören lassen wird, heißt es in den Veröffentlichungen der Keshe Stiftung.

Keshe fährt fort: „Jetzt bereitet sich der Mensch vor, in den Weltraum zu reisen, so wie er um den Erdball reist und wird so bereit sowohl für die Verbindung mit der universellen Gemeinschaft als auch dazu, Reisen in die Weiten des Universums zu unternehmen, wie es andere göttliche Wesen tun; jedoch muss er zuerst den Frieden in seiner eigenen Heimat finden.“

Frieden in Etappen zu erreichen, werde nie zum Erfolg führen, daher schlägt Keshe vor, dieses Jahr eine Welt-Friedens-Konferenz zu veranstalten, an der alle Führer der Nationen und Religionen der Welt teilnehmen und ein Weltfriedensabkommen zur Annahme von weltweitem Frieden unterzeichnen sollen. Der kurze, aber aussagekräftige Text, den Keshe zur Unterzeichnung vorschlägt, lautet: "Wir/ich als Bewohner dieser Erde erkläre(n) uns durch die Unterzeichnung dieses Dokumentes damit einverstanden, alle Werkzeuge der Aggression und des Krieges niederzulegen. Wir / ich werde(n) weder jemals mehr einen Krieg beginnen noch daran teilnehmen noch Werkzeuge des Krieges auf diesem Planeten oder im Weltraum benutzen. Diesem stimme ich zu und schwöre es auf unser(e/en) / mein(e/en) (unzutreffendes streichen) Nation, Territorium, Religion, Stadt, Ort, Körper und Seele(n)."

Mit Frühlingsbeginn um 12 Uhr mittags am 21. März 2013 soll die Konferenz abgehalten und das Abkommen von den Führern unterzeichnet werden. „Von diesem Punkt an wird die nationale Identität erlöschen und die Menschheit wird als eine Rasse zum einzig wahren Bewohner der Erde werden.“, so Keshe. Für den 21. April 2013 läd Keshe die Menschen der Welt dazu ein, als Individuen und in Kooperation mit ihren Führern, die dies einen Monat vorher getan haben, ebenfalls auf die Weltfriedenserklärung zu schwören. Keshe schreibt, dass die Friedenskonferenz in Teheran, dem UN Büro in New York, Peking, Moskau oder auch an jedem anderen Ort der Erde ausgetragen werden kann, wenn der Ort von allen akzeptiert wird.

Zudem will die Keshe Stiftung am Tag der Unterzeichnung des Weltfriedensabkommens all ihre Technologien inklusive Baupläne, Arbeitseinheiten und die Technologien für den Weltraum, die Energie, die Gesundheit und die Ernährung in einem Zug für die Menschheit veröffentlichen. Dadurch soll ein gleicher Zugang zur Nutzung der Wissenschaft zum Wohlergehen, zur Gesundheitspflege, zur Ernährung, zur Energie und zur Freiheit im Weltraum für jede Nation und jeden Menschen auf diesem Planeten gewährleistet werden, liest man in den veröffentlichten Dokumenten.

Daher gibt es nun den Aufruf seitens der Keshe Stiftung an alle Menschen, die von dem Vorhaben, den Weltfrieden mittels dieser Konferenz zu erreichen, Kenntnis haben, die Informationen darüber zu verbreiten. So sollen möglichst alle Weltführer, Weltbotschafter, Bürgermeister, Religionsführer, sowie alle Nachbarn, Brüder und Schwestern über die Inhalte der vier in diesem Rahmen veröffentlichten PDF-Dokumente der Keshe Stiftung informiert werden.

Außerdem verlegt die Keshe Stiftung ihren Hauptsitz an einen neuen Ort - weg vom jetzigen „Gefängnis Belgien“, welches, wie der Stiftungsgründer sich ausdrückt, durch internationalen politischen Druck in den vergangenen neun Jahren erzwungen worden war. Wo die Stiftung demnächst angesiedelt sein wird, wurde noch nicht bekannt gegeben.

Die PDF-Dokumente, die kürzlich von der Keshe Foundation veröffentlicht wurden, sind hier in englischer Sprache herunterzuladen:

PDF Signing of the world peace treaty and World peace conference

Den Text auf deutsch finden Sie hier: "Unterzeichnung eines Abkommens für den Weltfrieden und Weltfriedenskonferenz"

PDF An insight into the Future of Man on Earth

Den Text auf deutsch finden Sie hier: "Ein Einblick in die Zukunft der Menschheit auf der Erde

PDF The Status of Scientists

Den Text auf deutsch finden Sie hier: "Die Lage der Wissenschaftler"

PDF WORLD PEACE TREATY Document to sign

Den Text auf deutsch finden Sie hier: Weltfriedensvertrag

Webseite der Keshe Foundation: www.keshefoundation.org

Gern gelesene Artikel

Ex Blink-182 Gitarrist kündigt große Bekanntmachung über Aliens und "UFOs" innerhalb der nächsten 40 Tage an

Berichte · Weltgeschehen 10.03.2017 18:33

NSA– Whistleblower Snowden enthüllt schockierende Wahrheit hinter den Chemtrails

Berichte · Weltgeschehen 12.07.2013 16:12

Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung

Berichte · Weltgeschehen 04.12.2015 16:54

Das Urteil im Verfahren gegen den "König von Deutschland", Peter I - Erste Einblicke

Berichte · Vermischtes 18.03.2017 15:06

Germanwings Flug 9525 – das Lügengebilde bricht zusammen

Berichte · Weltgeschehen 15.04.2015 18:01

Zukunftsforscher: Hat die USA ausgedient, was folgt?

Berichte · Weltgeschehen 21.12.2016 11:14

Medien: Antirussische US-Medienhysterie führt zu realem Krieg mit Russland

Berichte · Weltgeschehen 25.03.2017 13:50

ITCCS erhebt schwerste Vorwürfe gegen Joseph Ratzinger

Berichte · Weltgeschehen 13.11.2013 08:41

Europarat fürchtet Abdriften der Türkei in Autokratie

Berichte · Weltgeschehen 01.03.2017 06:41

Experte: Der nächste Crash kommt sicher, größer als zuvor

Berichte · Weltgeschehen 01.03.2017 18:32

„Paris brennt!“ – Krawalle in Frankreich weiten sich aus!

Berichte · Weltgeschehen 22.02.2017 09:33

Verbotene Organisation aktiv im Deutschen Web

Berichte · Weltgeschehen 08.11.2016 18:15

Wurde die IS von den Amis gegründet?

Berichte · Weltgeschehen 09.08.2014 18:48

"Deutsche Touristen missbrauchen 100.000 Minderjährige jedes Jahr"

Berichte · Weltgeschehen 16.05.2011 08:15

Ist Flug MH17 ein verdeckter Biowaffenangriff?

Berichte · Weltgeschehen 26.07.2014 15:00

Keshe Stiftung: 2014 ist das Jahr des Wandels der Menschheitsgeschichte

Berichte · Weltgeschehen 13.01.2014 17:06
Videos
Bild: Metropolico.org, on Flickr CC BY-SA 2.0
Publizist Heiko Schrang: Vollstreckungsbeamter hilft GEZ-Verweigerern
Der Beitrag endhält am Textende ein Video. Bild pravda-tv.com
Zukunftsforscher: Hat die USA ausgedient, was folgt?
Termine
Amazonasschamanismus: Tabaquito - Hüter der Tabakpflanze
36304 Alsfeld
08.04.2017 - 09.04.2017
Vortrag von Gottfried Glöckner: “Ein Bauer packt aus”
35452 Heuchelheim
25.04.2017
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige