Sie sind hier: Startseite Berichte Vermischtes Raus aus der Matrix: Friedliche Kooxistenz zwischen Königreich Deutschland und Bundesrepublik Deutschland?

Raus aus der Matrix: Friedliche Kooxistenz zwischen Königreich Deutschland und Bundesrepublik Deutschland?

Freigeschaltet am 14.03.2017 um 13:19 durch Andre Ott
Flagge des Königreich Deutschland (KRD)
Flagge des Königreich Deutschland (KRD)

Bild: Internetseite KRD

Florian Steinlein, einer der ständigen Prozeßbeobachter der Verhandlung gegen den König von Deutschland, bürgerlich Peter Fitzek, am Landgericht Halle, schreibt kurz vor dem Ende des Landgerichtprozeßes folgendes: "Seit über 9 Monaten befindet sich Peter in Untersuchungshaft. Seit 4,5 Monaten läuft nun schon der Prozess wegen „Verdacht auf Verstoß gegen das Kreditwesengesetz (KWG) und Veruntreuung von Anlegergeldern“."

Steinlein weiter: "Die Beweisaufnahme wurde nun beendet – 22 Verhandlungstage sind dafür ins Land gegangen. Stand heute, gibt es nur noch 2 weitere Termine Am Dienstag, den 14.03.2017, sollen ab 9:00 Uhr die Abschlussplädoyers stattfinden. Tags darauf, soll um 14:00 Uhr das Urteil gefällt werden.

Wir Prozessbeobachter legten einen besonderen Schwerpunkt darauf, Peter bei seinem Prozess zu begleiten. Wir berichteten regelmäßig über den Stand des Geschehens – sowohl offiziell über die KRD-Internetseite als auch über den privaten KRD-Blog.

Keine Frage: Der Ausgang dieses Prozesses ist wichtig!

Im Gerichtsprozess geht es um wesentlich mehr als nur Peters Freiheit – es geht darüber hinaus um die offizielle Feststellung der Rechtschaffenheit seines Wirkens. Würde diese endlich durch ein Gerichtsurteil bekräftigt, so könnte das Königreich Deutschland künftig viel effektiver agieren. Es wäre ein bedeutender Schritt in Richtung rechtliche Anerkennung seiner staatlichen Souveränität …

Ich stelle mir gerade vor, wie BRD und KRD auf ein- und derselben Ebene friedlich koexistieren! Äußere Widerstände sind passé. Verleumdungen, Schikanen, Überfälle – sind nur noch blasse Schatten einer fernen Vergangenheit. Zwischen BRD und KRD herrscht nun ein fairer ‚sportlicher‘ Wettbewerb! Diesen gewinnt dann das System, welches sich besser an die individuellen Lebensziele des Menschen anpassen und ihnen am weitesten entgegen kommen kann.

Die Menschen profitieren am meisten davon! Sie können sich für das System entscheiden, welches inhaltlich ihren eigenen Werten und Idealen am ehesten entspricht!

Für das, welches ihnen die individuell attraktivsten Vorteile bietet!

Für das, welches ihnen die höchste Lebensqualität bzw. das meiste Lebensglück beschert!

Welch eine Vorstellung – welch ein Traum

Zurück ins Hier und Jetzt: Wie wird der Prozess ausgehen?

Ich weiß es nicht! Ich will und kann es nicht abschätzen …

Ich bin zu sehr hin- und hergerissen …

Mein Verstand weiß um die Materie des Prozesses: Ermittlungsmethoden, Beweisführung, Verfahr­ensweisen, Rechtsauslegung, usw.. Diesbezüglich habe ich einfach zu viele irritierende Situationen erfahren, die mich bislang an der Souveränität des Gerichtes zweifeln lassen: das Aufblasen dürftig­er angeblicher Beweise, das Zurechtbiegen zu vermeintlich belastenden Beweisen, das Ausblenden der definitiv entlastenden Zeugenaussagen, das Desinteresse an entscheidenden Hintergründen bzw. Zusammenhängen, plus obendrauf noch ‚Heiligsprechung‘ der Untaten der BaFin und ihrer Hand­langer …

Hinzu kommen noch die offenbar tief eingeprägten Berufserfahrungen und die im System festge­fahrenen Glaubensüberzeugungen der Richter. Solche sind kaum zu erschüttern – geschweige denn, zu verändern …

Dennoch sehe ich das Gericht durchaus dazu imstande, ein souveränes und gerechtes Urteil zu fällen. Denn es ist eine Sache, wenn Richter während des Prozesses zu freizügig ihre Meinung äußern, aber eine völlig andere, wenn sie später ein Urteil fällen, das sie rechtlich verantworten müssen …

Am Schwerwiegendsten sind wohl ohnehin die Interessen der eigentlichen Strippenzieher, die sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit im Hintergrund verbergen …

Ausschlaggebender als alle Argumente meines Verstandes zusammen, bewerte ich meine Intuition: Sie nährt meine Überzeugung, dass die Materie den Prozess letztendlich gar nicht entscheidet!

Dieser Fall scheint Teil eines größeren Plans – einer Gleichung – dessen Faktoren und Zusammen­hänge ich bisher weder vollständig kenne noch begreife. Darum kann und will ich auch nicht einschätzen, welche Rolle das Urteil – egal wie es ausfällt – letztendlich spielt …

Die Intention, die mich zum Schreiben dieses Beitrags bewogen hat, war, dem Leser etwas viel Wertvolleres mitzugeben als eine einfache Spekulation über das potentielle Gerichtsurteil. In den letzten Prozessberichten habe ich versucht darzustellen, welch besondere Charakterentwicklung ich bei Peter seit Anfang 2017 beobachte …  

In einer Botschaft an die Gemeinschaft – erst kürzlich erhalten – bestätigt er dies: Nachdem Peter zuvor, mit bisher mir ungekannter Offenheit, über einige seiner jüngsten Herausforderungen berichtete, berichtete er folgendes …

„Draußen“ erfahre ich keine Einschränkungen, keine Hilflosigkeit und kein Ausgeliefert sein. Da bin ich der Herr der Dinge und meines Lebens. So war es wohl unbedingt erforderlich diese Zeit hier zu erfahren. Erst die Haft machte mich wieder frei. Es war ein notwendiges Übel, es war und ist wohl immer noch das Beste für mich und „das große Ganze“.

Auf den Punkt gebracht: Über die Hälfte seines 52. Lebensjahres mag Peter bisher in physischer Gefangenschaft verbracht haben, aber er hat dafür höhere geistige, emotionale und seelische Freiheit gewonnen!

Ein höchst profitabler Handel!

Vielleicht wirkt es jetzt verständlicher, wenn ich nun schreibe, dass ich aus meinem tiefsten Inneren davon überzeugt bin, dass das Urteil – wie es auch ausfällt – das Beste für die Zukunft von Peter, des Königreiches Deutschland und überhaupt all seinem Wirken mit sich bringen wird!

Klar wünsche ich mir, dass Peter seine Freiheit bekommt!

Allerdings bezweifle ich, dass er diese mit einem Freispruch bekäme …

Ich glaube, dass Peter schon bedeutend länger als 9 Monate ‚gefangen‘ ist!

‚Gefangen‘ in seinem Bestreben die friedliche Weiterentwicklung der Menschen zu fördern – ihnen dabei dienlich sein zu können!

So oder so wird sich Peter weiterhin dafür einsetzen …

Ob in Freiheit oder im Gefängnis – er wird weitermachen …

Er wird weitermachten, bis die Menschen auf harmonische Weise zusammen zu leben vermögen!

Wie Peter es wohl selbst sagen würde: „Mir ist gleich-gültig welches Urteil gefällt wird – ich nehme es so, wie es Gott mir vor die Füße legt!“

Folglich bin ich gespannt und warte ab, was das sein wird …

Alles ist möglich!

An dieser Stelle gilt es zu betonen, dass die folgende Frage für die Menschen vom Königreich Deutschland weder Angst- noch Gefahrenpotential besitzt:

„Was ist, wenn dieses Gerichtsurteil ‚schlecht‘ ausfällt?“

Denn was soll dann sein?!

Wir machen weiter!

Das bestehende System wird ja auch weitermachen: Es wird damit fortfahren, sein gegenwärtiges wie zukünftiges Personal weiter zu ‚unterhalten‘ – immer weiter unten zu halten!

Eine dementsprechende Politik betreibt es seit Anbeginn seiner Existenz:

  • Bildungspolitik, die immer weniger ausbildet, dafür umso dümmer macht!
  • Wirtschaftspolitik, die immer mehr beschäftigt, aber immer weniger einbringt!
  • Finanzpolitik, die nur wenige reicher, dafür umso mehr immer ärmer macht!
  • Umweltpolitik, die auf immer mehr Verbrauch, statt auf echter Nachhaltigkeit ausgerichtet ist!
  • Gesundheitspolitik, die immer teurer wird, aber dafür umso kränker macht!
  • Familienpolitik, die ihren Daseinszweck immer erfolgreicher verunmöglicht und abschafft!
  • Sozialpolitik, die immer mehr isoliert und gleichzeitig immer noch unselbstständiger macht!
  • Innenpolitik, die immer mehr Unruhe stiftet, weil sie immer mehr Urängste heraufbeschwört!
  • Außenpolitik, die immer aggressiver wird, weil sie Kriege als effektive Lösungen betrachtet!
  • Und Rechtspolitik, die Unrecht begünstigt, um diesen Status quo komplett aufrecht zu erhalten!

All dies gleicht einem tagtäglich schwerer werdenden Joch: Von Geburt an den Menschen aufge­zwungen – geschaffen, um immer wieder doch noch mehr aus dem Sklaven-Personal herauspressen zu können! Die Sklaven scheinen blind für ihre schicksalhafte Lage – finden es völlig normal, nur Personal zu sein. Ihnen reicht allein der Anschein einer noch so geringen Chance auf ein selbstbe­stimmtes und glückliches Leben. So viele ergeben sich diesem Anschein …

Es ist das Joch eines unmenschlichen Systems, welches immer wieder neu gestartet werden muss, weil es aufgrund seiner Programmfehler immer wieder zum Untergang verdammt ist …

All dies gleicht einem Alptraum, aus denen zu viele Menschen bis heute nicht aufwachen …

Willkommen in der Matrix!

Glücklicherweise gibt es Alternativen zur Matrix – existierende Auswege, für die ich mich nur zu entscheiden brauche. Ob für mich nun der Traum (Freie Wahl zwischen BRD und KRD) oder der Alptraum (Weltweite Systemdiktatur) wahr wird, obliegt allein meiner eigenen Entscheidung – meinem Freien Willen …

Ich schreibe hier aus der Überzeugung der eigenen Erfahrung:

Wie bei Matrix war auch bei mir irgendwann Schluss mit Ausweichen und Durchmogeln …

An einem gewissen Punkt, habe ich mich für das Schlucken der roten Kapsel entschieden …

Viele Menschen haben dies ebenfalls längst getan – viele weitere stehen gerade dicht davor …

Die ‚Gegenleistung‘ für meine Entscheidung war und ist die Wahrheit – nicht mehr …

Exakter formuliert: Die ‚Gegenleistung‘ ist bis heute eine immer wieder höhere Erkenntnisstufe der Wahrheit – nicht mehr, aber auch nicht weniger …

Diese zu erfahren und zu akzeptieren, war mit großen Herausforderungen verbunden: Zunächst galt es, meine – vertrauten wie fehlerbehafteten – Glaubensüberzeugungen komplett infrage zu stellen. Sie waren die Stolpersteine auf meinem Lebensweg: Fortlaufend brachten sie mir Negativerfahr­ungen ein, anstatt mich dort hinzubringen, wo ich hin wollte – zu einem gesunden, glücklichen, erfüllten Leben …

Doch erst durch meine Begegnung mit dem Königreich Deutschland gelang es mir, das Rätsel zu lösen – mein Leben in die von mir gewünschten Bahnen zu lenken: Heute, fast 3 Jahre später, habe ich mein Leben – rückblickend – um annähernd 180° gedreht. Früher hatte ich so vieles, aber ich war nie wirklich glücklich. Heute besitze ich weniger materielle Dinge als je zuvor, doch spüre ich weder Wehmut noch Mangel …

Ganz im Gegenteil: Ich fühle mich innerlich reicher und glücklicher als je zuvor!

Ein höchst profitabler Handel!

Die Wahl der roten Kapsel war die Ursprungsentscheidung – danach fügte sich vieles wie von selbst zusammen. Damals ahnte ich davon natürlich nichts – obwohl es mir hätte bewusst sein können. Das Einzige, was mir ab einem bestimmten Punkt definitiv bewusst war, ist, dass es keinen Weg zurück mehr gab – einmal erkannt, vergisst man die Wahrheit nicht wieder …

In der Folge traf ich viele weitere, für mein Leben bedeutende, Entschlüsse …

Ich entschied mich:

  • Für das Ende meines Leidensweges und gegen ein Leiden ohne Ende!
  • Für meinen Glauben an mich selbst und gegen die Vorherrschaft der inneren Angst!
  • Für meine motivierende Neugier und gegen die Verführungskünste der Bequemlichkeit!
  • Für meine Hoffnung auf die Chance zur Veränderung und gegen den Abgrund der Resignation!
  • Für mein aktives Handeln aus Eigenverantwortung und gegen passiv devotes Hinnehmen!
  • Für mein aktives Teilhaben am Leben und gegen passive Isolation und Sichtum!
  • Für das höhere Gemeinwohl der Menschen und gegen egoistischen Eigennutz!
  • Für wahre Werte und Tugenden und gegen die modernen Ausgeburten der Dekadenz!
  • Für eine Renaissance der Menschlichkeit und gegen das Fortsetzen des Mittelalters!
  • Für die Natur des Lebens statt der Illusion der Matrix des Systems!
  • Für den Menschen, der ich von Natur aus bin, und gegen das Rechtssubjekt, das Objekt, zu dem ich ohne mein Einverständnis erklärt wurde!

Was ich hier darzustellen versuche, kann wohl nur jemand nachvollziehen, der ebenfalls die rote Kapsel geschluckt hat und mit der ‚Wahrheit‘ seinen Frieden gemacht hat …

Würde mein heutiges Selbst auf das von vor 7 Jahren treffen – beide würden sich gegenseitig für verrückt erklären!

Denn erst danach hatte ich damit begonnen, meinen eingeschlagenen Weg zu hinterfragen. Wo ich hinwollte, wusste ich vorher schon – wie ich, von dort wo ich war, da hinkomme dagegen nicht. Dies wurde mir erst in den letzten Jahren klar – und wird mir immer klarer …

Was ich an meinem eigenen Beispiel verdeutlichen will ist:

Peter ist Neo, der ‚Auserwählte‘!

Ich selbst bin Neo, der ‚Auserwählte‘!

Und jeder Mensch ist ein Neo – ein ‚Auserwählter‘!

Wie Neo braucht man sich nur dazu entscheiden – die Wahl zu treffen, ein ‚Aus-erwählter‘ zu sein! Denn wie an meinem eigenen Beispiel hoffentlich ersichtlich wurde:

Es kommt weniger auf die Entscheidungen an, die wir treffen – sondern viel mehr auf die Konsequenzen die damit verbunden sind!

Egal welche Wahl du triffst: Deine Entscheidungen haben immer Konsequenzen – für dich selbst und für deine Umwelt. Aus freiem Willen triffst du deine Wahl und entscheidest dich damit auch für deren Konsequenzen …

Peter hat sich aus freiem Willen für seinen Weg entschieden und trägt – gleich-gültig – die daraus folgenden Konsequenzen. Vor Gericht erklärt er:

„Ich bin lieber mit der Wahrheit im Gefängnis, als mit einer Lüge in Freiheit!“

Zu Beginn dieses Textes schrieb ich: ‚Keine Frage: Der Ausgang dieses Prozesses ist wichtig!

Doch der Prozess auf den ich damit anspielte und hinaus wollte, ist der eben beschriebene Selbster­kenntnis- und Entscheidungsprozess eines jeden Menschen!

Für diesen braucht es kein Gerichtsurteil! Unser aller Zukunft – auch die der Vision ‚Königreich Deutschland‘ – ist im Grunde unabhängig von irgendeinem Gerichtsurteil …

Im Grunde sogar unabhängig von Peter!

Denn mehr als auf ihn allein, kommt es auf die Menschen an – auf jeden Einzelnen. Es kommt darauf an, was sie – aus freiem Willen – wollen und ob sie dann dazu bereit sind, sich auch dafür zu entscheiden: Auserwähltes höher strebendes Wesen oder niederes Sklavenpersonal?!

Wir vom Königreich Deutschland haben verschiedene individuelle Entscheidungen getroffen. Eine die wir alle teilen ist: Wir haben eine Alternative gewählt, weil wir es lieben so zu leben. Die Strukturen des KRD offerieren jedem von uns eine vielfach höhere Chance, unsere individuellen Vorstellung eines glücklichen Lebens zu verwirklichen!

Wir haben erkannt: Freiheit und Souveränität sind alternativlos, um wahrhaftig – nachhaltig – zu leben. Daher stellen wir uns auch den Konsequenzen, die diese – unsere – Entscheidung mit sich bringt …

Diese Alternative hätte es laut der ‚Theorie der Alternativlosigkeit‘ eigentlich nie geben dürfen …

Doch es gibt sie!

Viele haben dem Königreich Deutschland nur eine sehr sehr kurze Lebensdauer prophezeit …

Doch es sind nunmehr 4,5 Jahre – Tendenz steigend!

Viele räumten und räumen dem Königreich Deutschland keinerlei Chancen ein …

Doch die Chancen sind höher geworden – Tendenz steigend!

Dem ewigen Zweifler und Zauderer können wir es wohl niemals Recht machen, doch vielen Menschen sollten wir in den letzten 4,5 Jahren zumindest eine Sache hinlänglich bewiesen haben:

Die Gemeinschaft aller an der Vision Königreich Deutschland mitwirkender Menschen, …

… hat jeglichem Aufgebot des bestehenden Systems nicht nur getrotzt und überdauert, …

… sondern sich darüber hinaus sogar noch friedlich und unaufhaltsam weiterentwickelt!

Wir sind noch hier!

Wir machen weiter!

Wir werden weiter versuchen, den Menschen die Hand zu reichen – weiter versuchen, sie auf ihre Herzen aufmerksam zu machen: Nur wenn es den Menschen gelingt, sich ihres wahren inneren Wesens bewusst zu werden, können sie ihre Energie – allein und vereint – endlich der Verwirklichung eines gesunden, glücklichen, erfüllten Lebens widmen!

Um den ersten Grundstein für dieses Leben – die eigene Souveränität – zu legen, braucht es kein Gerichtsurteil, es braucht ein Bewusstsein dafür und eine Entscheidung dazu. Und das kann jeder Mensch. Jeder Einzelne kann sich dazu entscheiden, seinen individuell nächsten Schritt zu gehen. Jeder kann seinen Selbsterkenntnisprozess- und Entscheidungsprozess einleiten, fehlerbehaftete Glaubensüberzeugung erkennen, entschärften und auflösen …

Jeder Mensch kann sein Leben in die von ihm gewünschten Bahnen lenken …

Mit etwas Mut, etwas Tatkraft und wenn er es wünscht …

Hilfe zur Selbsthilfe von uns, den Menschen vom Königreich Deutschland

„Mut ist nicht die Abwesenheit der Angst, sondern die Erkenntnis, dass es etwas gibt, das wichtiger ist als die Angst.“                                                                                                               Ambrose Redmoon

„So viel hat der Mensch vom Wissen, wie er in die Tat umsetzt.“                           Franz von Assisi

Wir sind noch hier!

Wir machen weiter!

Immer – egal wann, egal wo, egal wie, egal wer oder was kommt!

Solange, bis wir unser Ziel erreicht haben!

Ziellinie?! – wahrscheinlich nur der Beginn der nächsten Runde …"

Quelle: KRD-Blog von Florian Steinlein

Gern gelesene Artikel

Warum die Ice Bucket Challenge nicht cool ist

Berichte · Vermischtes 26.08.2014 14:01

Motorradclubs reagieren mit einer Stellungnahme auf die Verschärfung des Vereinsgesetzes

Berichte · Politik 15.03.2017 16:32

Prozeßbericht vom 20. Verhandlungstag gegen den König von Deutschland

Berichte · Vermischtes 14.03.2017 08:21

Die Wende im Prozeß gegen den König von Deutschland, Peter I?! - BRD Justiz verwundert über Einlassungen am letzten Tag

Berichte · Vermischtes 09.03.2017 07:06

Das Urteil im Verfahren gegen den "König von Deutschland", Peter I - Erste Einblicke

Berichte · Vermischtes 18.03.2017 15:06

Vor- und Nachteile vom Autofahren

Berichte · Vermischtes 10.09.2013 10:19

Prozeßbericht vom 19. Verhandlungstag gegen den König von Deutschland

Berichte · Vermischtes 09.03.2017 17:28

Publizist Heiko Schrang: Vollstreckungsbeamter hilft GEZ-Verweigerern

Berichte · Vermischtes 13.02.2017 16:35

GEZ-Rebell im Hungerstreik: Ich kämpfe für die Menschenrechte

Berichte · Vermischtes 14.03.2017 08:08

Hintergründe zum Verfahren gegen den "König von Deutschland, Peter I" - Einlassung zum Thema "Bankgeschäfte & Vereinsstruktur"

Berichte · Vermischtes 23.02.2017 09:13

Zeugenprotokoll: Verhandlungsmarathon im Landgericht Halle gegen den König von Deutschland - Jetzt sagen die BaFin Mitarbeiter aus! Teil 3

Berichte · Vermischtes 27.02.2017 09:46

Prozeß gegen den "König von Deutschland": Im Namen des Volkes… ein offener Brief an das Landgericht Halle

Berichte · Vermischtes 24.02.2017 08:22

Gesetzesstudie von Dr. Hoffmann: Ist der strafrechtliche Vorwurf der Untreue gegen den König von Deutschland, Peter I., haltbar?

Berichte · Vermischtes 18.02.2017 18:59

Hintergründe zum Verfahren gegen den "König von Deutschland, Peter I" - Einlassung zum Thema "Buchhaltung"

Berichte · Vermischtes 02.03.2017 08:01

KRD: Richtigstellung und Einlassung zum Exakt-Bericht (MDR) vom 17.01.2017 zum Proßes gegen den König von Deutschland, Peter I

Berichte · Vermischtes 08.03.2017 07:20

Heilenergie gegen Terroristen, Todesschwadrone und andere "Staatsgewalt"

Berichte · Vermischtes 31.08.2016 09:16
Videos
Bild: Metropolico.org, on Flickr CC BY-SA 2.0
Publizist Heiko Schrang: Vollstreckungsbeamter hilft GEZ-Verweigerern
Der Beitrag endhält am Textende ein Video. Bild pravda-tv.com
Zukunftsforscher: Hat die USA ausgedient, was folgt?
Termine
Amazonasschamanismus: Tabaquito - Hüter der Tabakpflanze
36304 Alsfeld
08.04.2017 - 09.04.2017
Vortrag von Gottfried Glöckner: “Ein Bauer packt aus”
35452 Heuchelheim
25.04.2017
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige